Ofaco

Verbesserte Textvervollständigung für Apple Mail

Version 1.14 (13.10.2018)
OS X 10.9 bis macOS 10.14
Preis: Gratis / Spende

Das Mail-Programm von macOS bietet beim Schreiben Textvervollständigung, die durch F5 aufgerufen werden kann. Vor Jahren, als dieses Feature eingeführt wurde, wurde die Liste der Vervollständigungen aus den Wörtern ge­bildet, die sich zum Zeitpunkt des Aufrufs im be­treffenden Nachrichtenfenster befanden. Leider dachte Apple eines Tages, es sei besser, wenn statt­des­sen einfach das system­weite Wörter­buch ver­wen­det würde, um die Wort­liste zu bil­den. Wollte man die Ver­voll­stän­di­gung nutzen, hieß dies von die­sem Tag an, durch eine end­lose Liste von Wör­tern zu scrollen, be­vor man irgend­wann zu jenem ge­langte, das man suchte. Sprich: das Tippen wurde hier­durch lang­samer, nicht schneller.

Ofaco, übernehmen Sie! Der Name »Ofaco« steht für »Old-fashioned completion«, was eigentlich schon alles sagt: es ist ein Plugin für Apples Mail-Programm, das die Wör­ter­buch-basierte Textvervollständigung durch den vorherigen Mechanismus ersetzt, d.h. es werden zur Bildung der Liste möglicher Vervollständigungen die Wörter aus der gerade entstehenden Mail herangezogen.

Standard-Vervollständigungen

Viele Menschen verwenden in ihren E-Mails – gerade im beruflichen Kontext – häufig bestimmte Wörter und Phrasen. (Da ich als Web-Programmierer arbeite, sind es bei mir z.B. längliche Begriffe wie »Datenbank­zugangs­daten«, »Administrator«, »Benutzerv­erwaltung« oder »Deployment-Pipeline«.) Es lag daher nahe, Ofaco um eine Möglichkeit zu erweitern, eine Liste von Wörtern oder Phrasen vorzugeben, die ebenfalls so bei der Vervollständigung herangezogen werden, als stünden sie in der Mail.

Systemanforderungen

Die aktuelle Version benötigt mindestens OS X 10.9. Benutzer älterer Systemversionen Version 1.13 herunterladen, die noch unter 10.7 und 10.8 funktioniert.

Sprachen

Ofaco ist in Deutsch, Englisch und Französisch lokalisiert.

Zurück zur Projekt-Übersicht