Exif Untrasher Versionsübersicht

Zurück zur Programmbeschreibung

1.5, 07.10.2014

  • Verbesserte Usability und Vereinfachung der Benutzeroberfläche. Neues Programmsymbol, verschiedene kleinere Optimierungen. Der Algorithmus für die Foto-Wiederherstellung wurde nicht verändert.

1.4.3, 06.06.2006

  • Lokalisierungsfehler in allen vier Lokalisierungen behoben

1.4.2, 14.04.2006

  • Universal Binary (läuft nativ sowohl auf Macs mit Intel- als auch mit PPC-Prozessoren)

1.4.1, 08.11.2005

  • Italienische Lokalisierung ergänzt (beigesteuert von Giuseppe F. Ciranna)

1.4, 16.01.2005

  • Es werden nun auch Disk Images mit mehr als 2 Gigabytes Größe unterstützt. Da dieses Feature Mac OS X 10.3 erfordert, wird Mac OS X 10.1/10.2 als Zielplattform ab sofort nicht mehr unterstützt. Version 1.3.6, die auch unter 10.1/10.2 arbeitet, steht aber nach wie vor zum Download zur Verfügung.
  • Im Panel zur Wahl des Laufwerks werden nun die im Finder sichtbaren Namen angezeigt.
  • Exif Untrasher kann nun auch mit Quell-Volumes (Kamera-Laufwerken) umgehen, die keine MacRoman-, sondern beliebige Unicode-Namen besitzen.

1.3.6, 01.06.2004

  • Bug behoben, durch den in der Liste der Laufwerke keine Scrollbalken angezeigt wurden, wodurch es aussah, als würden nicht alle Laufwerke angezeigt.

1.3.5, 01.06.2004

  • Anstatt ein Laufwerk per Öffnen-Dialog zu wählen, kann man dieses nun einfach aus einem Menü auswählen. (Der vorherige Dialog war anscheinend verwirrend, denn viele Benutzer versuchten, den Bilder-Ordner auf dem betreffenden Volume zu wählen.)
  • Diverse Verbesserungen in der Benutzeroberfläche und der Bedienung.

1.3.1, 19.02.2004

  • Französische Lokalisierung ergänzt (beigesteuert von Michel Pansanel)
  • Text in About-Fenster korrigiert
  • Verbesserte Fehlermail-Generierung

1.3, 15.02.2004

  • Speicherloch beseitigt
  • Kleiner Fehler in englischer Lokalisierung beseitigt
  • Beim Schließen des Fensters beendet sich das Programm nun automatisch
  • Verbesserungen in der Benutzeroberfläche
  • Nach Beendigung des Bilder-Rettens wird der Zielordner automatisch geöffnet
  • Automatische Generierung einer Fehler-Mail, wenn beim Erzeugen eines Disk Images Probleme auftreten.
  • Workaround: Wenn das End-Byte des letzten georteten Bildes nicht ermittelt werden kann, wird dieses nun auf eine bestimmte Maximal-Dateigröße beschränkt, um das Erzeugen absurd großer Dateien zu verhindern.
  • Überflüssiger Datenmüll am Ende der Bilddateien wird entfernt.
  • Voreinstellung ergänzt, um Anzeige der Info bezüglich Disk-Image-Erzeugung zu unterbinden.

1.2, 12.11.2003

  • Kernfunktionalität des Programms komplett in reinem C neu geschrieben: es werden nun mehr Bilder erkannt, die Geschwindigkeit ist um ein Vielfaches gesteigert und es wird weitaus weniger RAM benötigt.
  • Kleine Verbesserungen in der Benutzeroberfläche
  • Verbesserung und Aktualisierung des Readmes

1.0.1, 16.06.2003

  • Kleine Korrekturen in der deutschen Lokalisierung

1.0, 01.06.2003

  • Automatische Erzeugung der Disk Images
  • Online-Hilfe
  • Besseres Readme
  • GUI-Verbesserungen

0.7, 19.05.2003

  • Erste Version