Exif Untrasher


Download
Version: 1.4.3 (06.06.2006)
186 KB
Mac OS X 10.3 oder höher
Prozessor: Intel, PPC

Digitalkameras sind toll – allerdings können die mit ihnen geschossenen Bilder äußerst flüchtig sein. Das wird insbesondere dann offensichtlich, wenn man versehentlich Bilder löscht, die man eigentlich noch gebraucht hätte.
Ich selbst bin zu dieser Erkenntnis gelangt, als ich im Frühjahr 2003 durch eine Unachtsamkeit meinerseits etwa 35 Bilder verlor, die sich auf meinem Mac befanden. Und natürlich hatte ich die Aufnahmen zu diesem Zeitpunkt bereits von der Speicherkarte meiner Kamera entfernt …

Glücklicherweise fanden sich im Web In­for­ma­ti­onen dazu, wie sich solche Daten mit einem Hex-Editor retten lassen, aber diese Wiederherstellung stellte sich als ziemlich mühselige Fleißarbeit heraus. Die Idee, diese Aufgabe einer Software zu übertragen, drängte sich förmlich auf – und Exif Untrasher ist das Ergebnis.

Screenshots

Auswahl des Speichermediums
Auswahl des Speichermediums

Ende gut, alles gut.
Ende gut, alles gut.

Systemanforderungen

Um dieses Programm überhaupt benutzen zu können, ist zwingend erforderlich, dass das Speichermedium der Kamera vom Mac wie ein reguläres Medium gemounted wird (d.h.: es wird wie eine Festplatte o.ä. im Finder angezeigt). Ist dies nicht der Fall, kann man alternativ einen externen Kartenleser verwenden, den man heutzutage bereits für ein paar Euro bekommt.

Darüber hinaus werden lediglich JPEG-Dateien gefunden, das RAW-Format wird hingegen ebensowenig unterstützt wie jegliche Film-Dateien.

Dieses Programm wurde mit einer Vielzahl von Kameras erfolgreich benutzt. U.a. wurde mir von der erfolgreichen Anwendung mit diversen Modellen der Hersteller Canon, Fuji, Kodak, Minolta, Nikon, Olympus, Panasonic, Pentax und Ricoh berichtet.

Sprachen

Exif Untrasher ist in Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch lokalisiert.

Benutzerkommentare